Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle von Praxis hoch 3 Mag.(FH) Heike Dormuth, MA angebotenen und erbrachten Leistungen, sofern schriftlich nichts anderes vereinbart wurde. Durch die schriftliche Anmeldung erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Alle Aufträge bedürfen der schriftlichen Form.



2. Angebotene Leistungen

Offene Seminare / Workshops / Vorträge: Offene Seminare / Workshops / Vorträge sind Veranstaltungen zu bestimmten, für den zahnmedizinischen Bereich relevanten Spezialthemen, bei denen TeilnehmerInnen aus verschiedenen zahnärztlichen Ordinationen zusammenkommen, um sich weiterzubilden. Die Inhalte und Ziele werden durch die jeweilige Beschreibung definiert.

Praxisinterne Seminare / Workshops / Vorträge: Diese maßgeschneiderten Veranstaltungen werden exakt auf die jeweiligen praxisinternen Bedürfnisse abgestimmt und daher nur nach einem ausführlichen Vorgespräch schriftlich vereinbart.

Praxisinterne Beratungsleistungen und Coachings: Diese maßgeschneiderten Leistungen werden exakt auf die jeweiligen praxisinternen Bedürfnisse abgestimmt und daher nur nach einem ausführlichen Vorgespräch schriftlich vereinbart.



3. Preise

Offene Seminare / Workshops / Vorträge:

Der Preis für offene Leistungen kann dem jeweilig gültigen Programm oder den für die betreffende Veranstaltung herausgegebenen Unterlagen entnommen werden. Die Anmeldung für sämtliche Leistungen von Praxis hoch 3 ist verbindlich und erfolgt durch den Eingang der vollständig ausgefüllten Anmeldebestätigung bei Praxis hoch 3. Die Einzahlung des Seminarpreises ist nach der Anmeldung sofort fällig und spätestens bei Kursbeginn nachzuweisen. Der Preis versteht sich pro Person und inkludiert alle Unterlagen, Materialien und die Pausenverpflegung am Veranstaltungsort.



Praxisinterne Seminare / Workshops / Vorträge:

Der Preis für praxisinterne Leistungen beinhaltet ein Vorgespräch zur Abstimmung der genauen Inhalte und Ziele, sowie die Durchführung der Veranstaltung; die Raum-, Verpflegungs- und Nächtigungskosten im Veranstaltungsort, sowie die Kosten der An- & Abreise des/der TrainerIn sind nicht im Preis inkludiert. 50% des Preises sind bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn fällig, die restlichen 50% werden nach der durchgeführten Veranstaltung fällig. Bei Verzug werden Mahnspesen, Inkassokosten (zB durch Inkassobüro) und Verzugszinsen in der Höhe von 12 % p.a. verrechnet.



Praxisinterne Beratungsleistungen und Coachings:

Der Preis für praxisinterne Leistungen beinhaltet ein Vorgespräch zur Abstimmung der genauen Inhalte und Ziele, sowie die Durchführung; die Raum-, Verpflegungs- und Nächtigungskosten im Veranstaltungsort sind nicht im Preis inkludiert. Bei Verzug werden Mahnspesen, Inkassokosten (zB durch Inkassobüro) und Verzugszinsen in der Höhe von 12 % p.a. verrechnet.



4. Stornierungen und Verschiebungen:

Niemand sagt gerne ab! Da unsere Veranstaltungen jedoch langfristig geplant und organisiert werden, ersuchen wir um Verständnis, dass im Fall von Stornierungen nach erfolgtem Auftrag (unabhängig von den Gründen Ihrer Absage) die folgenden Kosten verrechnet werden:



Bei offenen Seminaren, Workshops und Vorträgen: Im Fall eines Rücktritts durch den/die TeilnehmerIn bis zum 15. Tag vor Veranstaltungsbeginn ist keine Stornogebühr zu bezahlen, zwischen dem 14. bis einschließlich dem 7. Tag vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 50 % des vereinbarten Preises, bei Rückstritt zwischen dem 7. bis einschließlich dem Tag der Veranstaltung 100 % des vereinbarten Preises.

Wenn von der/dem stornierenden TeilnehmerIn ein/e ErsatzteilnehmerIn namhaft gemacht wird, der/die in weiterer Folge an der von der/dem TeilnehmerIn stornierten Veranstaltung statt dieser/m TeilnehmerIn teilnimmt und den vollen Veranstaltungspreis bereits bezahlt hat, entfällt die Stornogebühr.



Bei praxisinternen Seminaren, Workshops, Vorträgen und Coachings: Im Fall eines Rücktritts durch den/die TeilnehmerIn bis zum 29. Tag vor Veranstaltungsbeginn ist keine Stornogebühr zu bezahlen, zwischen dem 28. bis einschließlich dem 14. Tag vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 50 % des vereinbarten Preises; bei Rücktritt zwischen dem 13. Tag vor Beginn und dem Tag der Veranstaltung 100 % des vereinbarten Preises.



Bei praxisinternen Beratungsleistungen und Coachings: eine einmalige Terminverschiebung bis zu 24 Stunden vor dem gebuchten Termin ist kostenlos; weitere Terminverschiebungen sind bis zum 15. Tag vor dem gebuchten Termin ebenfalls kostenlos; bei kurzfristigeren Terminverschiebungen oder Rücktritt beträgt die Stornogebühr 100% vom vereinbarten Honorar für die gebuchte Beratungs-/ Coachingzeit.

Eine Stornierung ist ausschließlich schriftlich möglich. Die Stornogebühr ist in jedem Fall mit Zugang der Rücktrittserklärung bei Praxis hoch 3 fällig und unabhängig von den Rücktrittsgründen und einem allfälligen Verschulden zu bezahlen.



5. Rücktritt durch Praxis hoch 3

Praxis hoch 3 ist berechtigt von einem Leistungsangebot aus wichtigem Grund zurückzutreten. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn die für eine Veranstaltung vorgesehene Mindestteilnehmeranzahl nicht erreicht wird, die für den Kurs vorgesehene Trainer nicht zur Verfügung stehen oder die Veranstaltung aus anderen Gründen nicht (mehr) durchgeführt werden kann. In diesem Fall werden die angemeldeten TeilnehmerInnen – soweit möglich – zumindest eine Woche vorher per Email oder telefonisch verständigt und der Veranstaltungspreis refundiert.



6. Aufrechnungsverbot

Gegen den Anspruch von Praxis hoch 3 auf Bezahlung des Veranstaltungspreises und sonstiger Kosten ist die Aufrechnung allfälliger Gegenforderungen ausgeschlossen.



7. Zustimmung

Mit Auftragserteilung erklärt sich der/die TeilnehmerIn damit einverstanden, dass seine/ihre bei der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten erfasst und zu Zwecken der Vertragserfüllung und zu Marketingzwecken von Praxis hoch 3 verwendet werden. Der/die TeilnehmerIn erklärt sich mit der Angabe seiner elektronischen Postadresse ausdrücklich einverstanden, von Praxis hoch 3 elektronische Post zu Werbe- und Marketingzwecken zu erhalten. Diese Zustimmungserklärungen gelten über die Vereinbarungsdauer hinaus und können von der/dem TeilnehmerIn jederzeit widerrufen werden.



8. Sonstiges

Die allfällige Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen lässt die Geltung der übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine solche wirksame Bestimmung, die ersterer nach deren Sinn und Zweck rechtlich wirtschaftlich am nächsten kommt

Für sämtliche Rechtsstreitigkeiten wird die ausschließliche Zuständigkeit des für 1010 Wien sachlich zuständigen Gerichts vereinbart.

Die Vertragsteile vereinbaren die Anwendung des Österreichischen Rechts.

Änderungen und Ergänzungen des Vertrages oder zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Von diesem Schriftlichkeitsgebot kann ebenfalls nur schriftlich abgegangen werden. Es wird festgehalten, dass Nebenabreden nicht bestehen.